Anwaltskanzleien Dubai

Schreiben Sie uns an case@lawyersuae.com | Dringende Anrufe +971506531334 +971558018669

Britische Anwälte in Dubai übernehmen die Spitze der Kanzlei

Britische RechtsanwälteBritische Anwälte erwarten einen weiteren Kolonialismus, als die Vereinigten Arabischen Emirate ihre Unabhängigkeit erlangten. Anwälte aus Großbritannien und anderen Nationen strömten herein und gruppierten kurz ihren legalen Markt, als Dubai boomte. Eine neue Art von Gericht kann den britischen Rechtspersönlichkeiten immer noch einen Vorteil gegenüber ausländischen Gegnern und beiden Anwälten in Dubai verschaffen. Die Berufung ist die Wahrheit, dass die Gerichte die englische Sprache verwenden und nach englischem Recht öffentlich laufen (Schottland verfügt über ein alternatives Rechtssystem). Dies macht den Rechtsprozess transparenter und für westliche Unternehmen weitaus weniger gefährlich. Britische Unternehmen scheinen sich bereits seit 2011 in Dubai zu entwickeln.

England exportierte das englische Statutgesetz und das englische Common Law in die meisten Teile des Britischen Empire, und viele Aspekte dieses Systems sind nach Beendigung der britischen Herrschaft oder Autonomie erhalten geblieben. Viele Behörden, die das englische Common Law wie die britischen Anwälte verwendet haben, integrieren fortlaufend die modernen Entwicklungen des Common Law in England, und Schlussfolgerungen aus England werden in vielen Behörden allgemein als mächtig angesehen.

Die Urteile des Ausschusses vor dem Autoritätswechsel bleiben verbindliche Rechtsformen. Als Beispiel wurde 1950 die Europäische Konvention über Grundfreiheiten und Menschenrechte unterzeichnet, und Großbritannien erlaubte den Menschen, bei der Europäischen Menschenrechtskommission eine Petition einzureichen. Obwohl die Europäische Konvention begonnen hat, sich auf die Handlungen nichtstaatlicher Vertreter zu konzentrieren, wird die HRA die Konvention nicht ausdrücklich zwischen privaten Parteien in Beziehung setzen. Bei der Auslegung des Common Law haben die Gerichte das betreffende Übereinkommen berücksichtigt. Darüber hinaus müssen sie das Übereinkommen bei der Auslegung der Gesetze des Parlaments berücksichtigen, aber schließlich die Bedingungen des Gesetzes einhalten, auch wenn dies nicht mit dem Übereinkommen vereinbar ist (s3 HRA).

Ebenso, weil Großbritannien nach wie vor ein starkes Handelsland ist, das international ist Britisches Anwaltssystem. Die internationale Konsistenz der Entscheidungsfindung ist von entscheidender Bedeutung, so dass das Admiralitätsrecht stark vom Völkerrecht und den modernen Handelsabkommen und dem Zollkontrollverkehr beeinflusst wird.

Britische Anwälte in Dubai haben sich mit Geschäften befasst, um Geschäftsverträge unter Beachtung der DIFC-Gerichte auszuarbeiten.

Weil sich die Gerichte geöffnet haben, wird neue Arbeit geleistet. Nach der Umstellung im ersten Jahr stieg der Wert der umstrittenen Verträge um 400%. Etwa 95% der Fälle wurde bereits vor der legalen Einreichung einer Lösung gefunden. Abu Dhabi plant, diesem Beispiel zu folgen, und Saudi-Arabien hat Interesse bekundet.

Britische Anwälte sind bereit, die Tendenz zu internationalen Gerichten auszunutzen. Es ist für die Gerichte hilfreich, da sie ihre Sprache sprechen und ihr Recht anwenden.

Das englische Recht kommt durch die Rechtsprechung voran, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Englische Anwaltskanzleien profitieren von dem wiederauflebenden Gebäude und finanzieren Teile. Über einen Teil der Finanzierungspläne in Dubai wird die englische Rechtssystemstruktur verwendet.

Einige amerikanische Anwaltskanzleien haben begonnen, im Nahen Osten zu wachsen, und weitere werden dies sicherlich auch tun. Die Jury ist nicht da, wenn sie in der Lage ist, langfristig zu bleiben, obwohl dies überzeugend ist

Britische Anwälte sind Vorreiter im Golf.

Britische RechtsanwälteDie Beziehung unter Verwendung von Urteilen wird durch das sichergestellt Handelsgericht von England und Wales sicherlich wird mehr Klarheit und Vertrauen in die DIFC Courts-Strategie Chief Richter Michael Hwang geschaffen und sind nach den DIFC Courts vollstreckbar. Beide Parteien werden entsprechend behandelt und erhalten die Chance, ihre Kunden zu rechtfertigen. Dubai ist mit seinen Gesetzen für jedermann fair, da es als offene Stadt bekannt ist, was bedeutet, dass alle Arten von Bürgern weltweit in der Stadt willkommen sind. Vorausgesetzt, dass alle dem Sharia-Gesetz folgen, wird es kein Problem geben.

Die DIFC-Gerichte sind eine unabhängige, im DIFC ansässige Common-Law-Justiz mit einer Behörde, die zivil- und handelsrechtliche Streitigkeiten kontrolliert, die der Anwalt von Dubai betrachtet.

Es ist geplant, ein globaler Knotenpunkt für die Beilegung von Streitigkeiten zu sein.

Seit der Eröffnung in 400 sind ungefähr 2007-Probleme zu hören. Fälle summieren sich seitdem; Es war eine erfolgreiche Abteilung, die den Parteien einen einfachen Zugang ermöglicht.

Die Anwälte von Dubai und Großbritannien werden ihre Urteile vorlegen und sie jeweils dem Gericht vorlegen.

Jede Nationalität kann studieren oder bei den Anwaltskanzleien der Vereinigten Arabischen Emirate akkreditiert werden. Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie in den Vereinigten Arabischen Emiraten das Recht am besten anwenden können.

  1. Britische RechtsanwälteDer Rechtshilfe-Beruf: Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der Unternehmen in Dubai sind Bau und Arbeitsplätze, Energie, Bank und Finanzen, Streitbeilegung, Gewerbeimmobilien, Geschäfts- und Unternehmensfinanzierung sowie Islamic Finance.
  2. Management von Anwaltsberufen: Anwälte in Dubai, die auf dem Festland liegen, werden nach Ermessen des Herrschergerichts geführt. Darüber hinaus müssen Unternehmen eine Expertenlizenz von Ihrer Abteilung für wirtschaftliche Entwicklung in Dubai erhalten. In anderen Emiraten der Vereinigten Arabischen Emirate unterscheiden sich die regulatorischen und Lizenzanforderungen.
  3. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Ausländische Anwälte können lokales Recht ausüben, aber nur ein Staatsangehöriger kann in Dubai vor Gericht erscheinen.
  4. Qualifikation: Rechtsberater, die Staatsangehöriger der anderen Staaten des Arab Gulf Cooperation Council sind, können unter bestimmten Bedingungen eine Lizenz erhalten, um vor den Gerichten der VAE und Dubais zu praktizieren und zu erscheinen. Anwälte müssen Absolventen einer anerkannten Rechts- / Scharia-Schule sein. Die allgemeine Tendenz wäre nun, diese Praxis einzuschränken, obwohl zuvor ausgewanderte arabische Anwälte die Erlaubnis hatten, vor Bundesgerichten zu praktizieren. Britische Anwälte und andere Nationalitäten suchen nun nach einfachen Möglichkeiten, um in Anwaltskanzleien in Dubai akkreditiert zu werden. Sie können in den VAE praktizieren oder sich den Unternehmen in einer vertraglichen Beschäftigung anschließen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen