Strafen für Drogenmissbrauch und Handelsdelikte in den VAE

Drogengesetze der VAE: Bestrafung und Strafen für den Drogenhandel

Drogengesetze der VAE: Strafen für Drogenmissbrauch und Handelsdelikte in den VAE

Drogenmissbrauch ist eines der wichtigsten Probleme, mit denen die heutige Gesellschaft konfrontiert ist. Es ist zu einem globalen Problem geworden, und fast jedes Land hat mit seinen negativen Folgen zu kämpfen. Das Laster hat dem Einzelnen und der Gesellschaft, insbesondere der Jugend, geschadet. Es ist auch eine Bedrohung für die Familienstruktur, da viele Familienzusammenbrüche auf Drogenmissbrauch zurückzuführen sind.

Leider hat sich das Problem des Drogenkonsums in vielen Ländern als schwer zu beseitigen erwiesen, da es mit organisierter Kriminalität, einschließlich Drogenhandel und Geldwäsche, in Verbindung steht. Im Wesentlichen ist der Drogenmissbrauch zu einer so schrecklichen Epidemie geworden, dass er die nationale Sicherheit vieler Länder bedroht. Wie andere Länder hatten auch die Vereinigten Arabischen Emirate ihren gerechten Anteil an Problemen mit Drogenmissbrauch und -handel.

Die Bedrohung durch Drogenmissbrauch und -handel in den VAE wurde durch die einzigartige geografische Lage und Attraktivität des Landes als Geschäftszentrum und Einwanderungs- und Touristenziel noch verstärkt. Als Heimat von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten können sich die VAE im Allgemeinen nicht vom globalen Drogenmissbrauchsproblem lösen. Darüber hinaus haben kriminelle Elemente die offene Politik der VAE für den internationalen Handel ausgenutzt, um Drogen über ihre Grenzen zu schmuggeln. Finden Sie heraus, welche Drogen in den VAE illegal sind, die schweren Strafen und Strafen für Drogenkonsum und -besitz, Handel, Produktion und Vertrieb.

Drogenmissbrauchs- und Drogenhandelsgesetze der VAE

Die VAE haben eine Null-Toleranz-Politik für Drogenmissbrauch und -handel. Bundesgesetz Nr. 14 von 1995 der VAE (Gesetz über Betäubungsmittel und Psychopharmaka) verhängt schwere Strafen für jeden, der für schuldig befunden wird, Betäubungsmittel und andere verbotene Substanzen zu importieren, zu exportieren, zu transportieren, zu konsumieren, zu besitzen oder zu lagern.

Das Bundesgesetz kategorisiert Drogen in zwei Gruppen, einschließlich;

  • Betäubungsmittel, einschließlich Cannabis oder Marihuana, Kokain, Heroin, Methadon, Opium und Nikomorphin
  • Psychotrope Substanzen, einschließlich Aminorex, Butalbital, Etinamat und Barbital

Während die Strafen für Drogenmissbrauch je nach Art der Droge spezifische Gefängnisstrafen und Geldstrafen umfassen, haben die Vereinigten Arabischen Emirate ihre Gesetze geändert, um eine Einheit für Suchtbehandlung. Die Einheit ist wie ein Rehabilitationszentrum, in dem die Regierung anbietet, angeklagten Drogenabhängigen auf ihrem Genesungsweg und ihrer sozialen Wiedereingliederung zu helfen. Überweisung und Aufnahme in die Abteilung sind jedoch freiwillig.

Bestrafung für den Drogenhandel in den VAE

Im Gegensatz zu Drogenmissbrauchstätern werden Personen, die des Drogenhandels in den VAE für schuldig befunden wurden, einschließlich des Imports und Exports von Betäubungsmitteln, mit viel härteren Strafen konfrontiert. Einige der Strafen für den Handel und die Förderung illegaler Drogen in den VAE sind:

  • eine Gefängnisstrafe zwischen zehn und fünfzehn Jahren und eine Geldstrafe von nicht weniger als 20,000 Dh für jeden, der für schuldig befunden wird, einen Ort für den Missbrauch von Betäubungsmitteln oder psychotropen Substanzen verwaltet oder eingerichtet zu haben, wie in den Anhängen 1, 2, 4 und 5 definiert des Betäubungsmittel- und Psychopharmakagesetzes
  • Freiheitsstrafe zwischen sieben und zehn Jahren und eine Geldstrafe von nicht weniger als 20,000 Dh für jeden, der für schuldig befunden wird, einen Ort für den Missbrauch von Betäubungsmitteln oder psychotropen Substanzen verwaltet oder eingerichtet zu haben, wie in den Anhängen 3, 6, 7 und 8 des Betäubungsmittel- und Psychopharmakarecht
  • eine Gefängnisstrafe zwischen zehn und fünfzehn Jahren und eine Geldstrafe von nicht weniger als 50,000 Dh für jeden, der sich des Drogenhandels oder der Drogenförderung schuldig gemacht hat
  • eine Freiheitsstrafe zwischen sieben und zehn Jahren für jeden, der sich der Einführung, Einfuhr, Ausfuhr, Herstellung, Extraktion oder Herstellung von Betäubungsmitteln oder psychotropen Substanzen schuldig gemacht hat, die in den Anhängen 3, 6, 7 und 8 des Betäubungsmittelgesetzes aufgeführt sind
  • Wenn eine Person für schuldig befunden wird, eine der oben genannten Straftaten mit dem Ziel des Menschenhandels oder der Beförderung begangen zu haben, wird sie mit lebenslanger Haft und einer Geldstrafe zwischen Dh 50,000 und Dh 200,000 belegt

Neben diesen Strafen verhängen die VAE auch schwere Strafen für Cyber- oder Online-Aktivitäten, die den Drogenmissbrauch oder -handel fördern, einschließlich der Verwaltung einer Website, die den Drogenmissbrauch oder -handel fördern soll. Schuldigen droht gemäß den Cyber-Gesetzen der VAE eine vorübergehende Haftstrafe, eine Geldstrafe zwischen 500,000 Dh und 1 Million Dh oder beide Strafen.

Darüber hinaus gehören die VAE zu einer kleinen Gruppe von Ländern, in denen ein Drogenmissbrauch oder ein Vergehen gegen den Handel möglicherweise mit der Todesstrafe geahndet wird. Besucher, einschließlich Touristen und ausländische Arbeitnehmer, müssen zusätzlich zu den bestehenden strengen Strafen für Drogenmissbrauch und Straftaten des Handels mit einer dauerhaften Abschiebung rechnen. Die VAE erlauben jedoch den Besitz verschriebener Medikamente für Personen, die das Land besuchen.

VAE verhängt schwere Strafen

Drogenmissbrauch und -handel sind ein riesiges globales Problem, bei dem viele Länder, einschließlich der VAE, schwere Strafen für Drogenmissbrauch und Drogenhandel verhängen. Angesichts der wachsenden ausländischen Bevölkerung der VAE haben sich Drogenmissbrauch und -handel trotz der Null-Toleranz-Gesetze des Landes als große Herausforderung erwiesen. Neben den manchmal umstrittenen strengen Strafen haben die VAE auch andere Schritte unternommen, um das Problem des Drogenmissbrauchs zu bekämpfen, einschließlich der Einrichtung einer rehabilitationsähnlichen Suchtbehandlungseinheit. Es gibt jedoch noch Bereiche mit Verbesserungspotenzial, einschließlich der Überprüfung von Richtlinien darüber, welche Art von Drogen in das Land zugelassen werden sollte.

Fachanwalt für Drogenrecht in Dubai

Werden Sie in den VAE mit Strafen für Drogenmissbrauch und Handelsdelikte konfrontiert? Es ist ein Bundesverbrechen, illegale Drogen in den VAE zu importieren, zu exportieren, zu besitzen, herzustellen oder damit zu handeln. Die VAE verfolgen eine Null-Toleranz-Politik gegenüber dem Drogenhandel. Drogendelikte können zu Haftstrafen, hohen Geldstrafen und Abschiebung führen. 

Anwälte der Vereinigten Arabischen Emirate bietet Rechtsberatung, Unterstützung und Vertretung zu Drogenmissbrauchsstrafen und Handelsdelikten in den VAE. Unsere Anwälte sind Experten für die Drogengesetze der VAE und verfügen über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit Fällen von Drogenmissbrauch und -handel. Kontaktieren Sie uns noch heute für eine Beratung!

Rufen Sie uns jetzt an, um einen Termin und eine Beratung mit unseren spezialisierten Anwälten für Drogen und Strafrecht zu vereinbaren unter +971506531334 +971558018669

Nach oben scrollen