Anwaltskanzleien Dubai

Schreiben Sie uns an case@lawyersuae.com | Dringende Anrufe +971506531334 +971558018669

Wie Interpol soziale Medien nutzt

Rollen von INTERPOL

Wie Interpol soziale Medien nutzt

Social Media ist zu einem grundlegenden Aspekt unseres Lebens geworden. Die Mehrheit der Weltbevölkerung betreibt mindestens eine Social-Media-Plattform. Tatsächlich hat eine kürzlich durchgeführte Studie ergeben, dass ungefähr  3.6 Milliarden Menschen weltweit nutzen soziale Medien. Folglich hat die große Anzahl von Nutzern dazu geführt, dass viele Organisationen soziale Medien einsetzen, um einige ihrer Aufgaben zu erfüllen. Zu diesen Organisationen gehört die Internationale Kriminalpolizeiliche Organisation (INTERPOL).

Bevor wir darauf eingehen, wie INTERPOL, die weltweit größte Polizeiorganisation, Social Media nutzt, wollen wir zunächst herausfinden, worum es bei INTERPOL geht.

Was ist INTERPOL?

Die Internationale Organisation der Kriminalpolizei (INTERPOL) ist eine zwischenstaatliche Organisation, die 194 Mitgliedsländer umfasst. Es hat seinen Hauptsitz in Lyon, Singapur. Die Organisation arbeitet in erster Linie mit der Polizei ihrer Mitgliedsländer zusammen, um kriminelle Aktivitäten auf internationaler Ebene einzudämmen.

Sie können dies erreichen, indem sie es den Polizeikräften der Mitgliedsländer ermöglichen, Daten über Verbrechen und Kriminelle auszutauschen und darauf zuzugreifen. INTERPOL hat ein System geschaffen, in dem die Polizeidienststellen der Mitgliedsländer solche Daten austauschen können.

In jedem Mitgliedsland verfügt INTERPOL über ein Nationales Zentralbüro (NZB). Dieses Büro dient als Kontaktstelle für das Generalsekretariat der Organisation und andere NZBen. Schließlich hat INTERPOL ein oberstes Leitungsgremium. Dieses Gremium ist die Generalversammlung, die aus Vertretern verschiedener Mitgliedsländer besteht. Interpol ist bekannt für seine weltweiten Ermittlungen und seine grenzüberschreitende Vernetzung sowie für die meisten großen Kriminalfälle. Die Behörde verwendet bei ihren Ermittlungen eine Vielzahl von Rechtsinstrumenten.

Rollen von INTERPOL

INTERPOL spielt als internationale Organisation mehrere grundlegende Rollen. Diese Rollen dienen im Allgemeinen der Stärkung der Sicherheitsstruktur der Mitgliedsländer. Sie beinhalten:

  • Daten austauschen: Die INTERPOL bietet ihren NZBen in verschiedenen Ländern eine Möglichkeit zum Datenaustausch. Die NZBen jedes Mitgliedslandes kommunizieren über einen sicheren Kommunikationskanal mit den anderen NZBen. Dadurch wird sichergestellt, dass ihre Handlungen und Pflichten einheitlich sind.

Wenn ein Land beispielsweise a bemerken, dass eine Person gesucht wird, die anderen Länder werden nach der Person Ausschau halten. Dies ist durch den Datenaustausch möglich.

Derzeit hat INTERPOL ca. 90 Millionen geteilte Datensätze in seiner Datenbank.

  • Unterstützung der Polizeikräfte in den Mitgliedsländern: Bei Interpol geht es darum, eine Möglichkeit für die Polizeikräfte mehrerer Länder zu schaffen, sich gegenseitig zu helfen. Dies kann im Bereich Training, Forensik, Datenbank und dergleichen sein. Dies stellt sicher, dass die Polizei in verschiedenen Ländern ihre Aufgaben effektiv erfüllen kann.
  • Wahrung der globalen Sicherheit: Das primäre Ziel von INTERPOL ist die Aufrechterhaltung der globalen Sicherheit durch die Vereinigung der internationalen Gemeinschaft. Dies wird wiederum die internationale Strafverfolgung stärken. Es gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Ziele zu erreichen, einschließlich der Eindämmung von Drogenhandel, Cyberkriminalität, Geldwäsche, Terrorismus und dergleichen.

Indem sie ihre Ziele erreichen, schaffen sie einen sicheren globalen Raum mit wenig bis gar keinen illegalen Aktivitäten.

  • Konsolidierung von Ressourcen: Die INTERPOL schafft eine Gelegenheit zum Sammeln und Verteilen von Ressourcen. Diese Ressourcen kommen Ländern zugute, denen sie fehlen, insbesondere finanzielle Ressourcen. Jedes der Mitgliedsländer trägt einen bestimmten Betrag bei, der von der Generalversammlung festgelegt wird. Die Öffentlichkeit kann auch freiwillig an die Organisation spenden.

Wie INTERPOL soziale Medien nutzt

Soziale Medien haben sich für die INTERPOL oder andere Strafverfolgungsbehörden bei der Wahrnehmung ihrer Rollen als hilfreich erwiesen. Mit Hilfe von Social Media kann INTERPOL Folgendes tun:

  • Verbinden Sie sich mit der Öffentlichkeit: INTERPOL ist in sozialen Netzwerken wie Instagram, Twitter und Co. vertreten. Der Zweck ist, sich mit der Masse zu verbinden, Informationen weiterzugeben und Feedback zu erhalten.

Darüber hinaus ermöglichen diese Plattformen der Öffentlichkeit, jede Person oder Gruppe zu melden, die verdächtigt wird, an illegalen Aktivitäten beteiligt zu sein.

  • Vorladung: Die sozialen Medien haben dazu beigetragen, gesuchte Kriminelle zu finden. Mithilfe einer Vorladung kann INTERPOL Kriminelle aufdecken, die sich hinter anonymen Social-Media-Posts und -Accounts verstecken.

Eine Vorladung ist eine gerichtliche Ermächtigung zur Erlangung von insbesondere privaten Informationen zu rechtlichen Zwecken.

  • Ort verfolgen: Soziale Medien haben es INTERPOL ermöglicht, den Aufenthaltsort von Verdächtigen zu verfolgen. Durch die Verwendung von Bildern, Videos ist es INTERPOL möglich, den genauen Aufenthaltsort von Verdächtigen zu ermitteln. Dies war dank der Standortkennzeichnung nützlich, um selbst große kriminelle Syndikate zu verfolgen.

Einige soziale Medien wie Instagram verwenden hauptsächlich Standort-Tagging, was es den Strafverfolgungsbehörden erleichtert, auf fotografische Beweise zuzugreifen.

  • Stichoperation: Dies ist ein Codename für eine Operation, bei der sich die Strafverfolgungsbehörden verkleiden, um einen Kriminellen auf frischer Tat zu fassen. Dieselbe Technik wurde in den sozialen Medien verwendet und hat sich als effektiv erwiesen.

Strafverfolgungsbehörden können gefälschte Social-Media-Konten verwenden, um Kriminelle wie Drogenhändler und Pädophile aufzudecken.

Die INTERPOL tut dies für Kriminelle, die in einem Land Zuflucht suchen, das ihnen nicht gehört. INTERPOL nimmt solche Personen fest und findet einen Weg, sie in ihr Heimatland zurückzubringen, um sich dem Gesetz zu stellen.

Hinweise, die INTERPOL in der Kommunikation verwendet

Eine der grundlegenden Aufgaben von INTERPOL ist der Datenaustausch mit den Polizeibehörden der Mitgliedsländer. Dies ist wichtig, um Kriminelle in jedem Land aufzuspüren, in dem sie sich zu verstecken versuchen. Eine der Möglichkeiten, wie INTERPOL Daten zur Verfolgung von Kriminellen teilt, besteht darin, farbcodierte Mitteilungen zu versenden.

Diese Hinweise werden alle über unterschiedliche Nachrichten weitergegeben.

  • Rot: Dies weist darauf hin, dass es sich bei einem bestimmten Verdächtigen um einen schweren Täter handelt. Es teilt dem Mitgliedsland mit, in dem sich der Kriminelle aufhält, auf den Kriminellen zu achten und ihn vorübergehend festzunehmen. Später kann das Mitgliedsland ihn auf diplomatischem Weg in sein Heimatland entlassen.
  • Grün: Der grüne Hinweis ist dem roten ähnlich. Es folgt das gleiche Verfahren mit dem Rot. Der Unterschied zwischen diesem Hinweis und dem roten besteht darin, dass die mutmaßliche Straftat des Verdächtigen nicht so schwerwiegend ist. Daher wird der grüne Hinweis nicht so dringend behandelt wie der rote Hinweis.
  • Blau: Der blaue Hinweis übermittelt die Nachricht, dass es sich bei einem Verdächtigen um einen notorischen Kriminellen handelt. Es wird verwendet, wenn der Aufenthaltsort des Verdächtigen unbekannt ist. INTERPOL sendet diese Nachricht an seine Mitgliedsländer, damit alle nach dem Verdächtigen Ausschau halten können. Sobald ein Mitgliedsland den Verdächtigen innerhalb seiner Grenzen findet, alarmiert es das Heimatland des Verdächtigen.
  • Orange: Orange warnt ein Mitgliedsland vor einem Ereignis oder einer Person, die eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen könnte. Beispielsweise kann die INTERPOL Mitgliedsländer vor einer Person warnen, die ein Terrorist sein könnte. Oder dass ein Ereignis mit Terrorismus in Zusammenhang stehen kann.
  • Gelb: Diese Farbe ist eine Botschaft an die Mitgliedsländer, um eine vermisste Person zu finden, die normalerweise minderjährig ist. Es kann auch verwendet werden, um Personen dazu zu bringen, Personen zu identifizieren, die sich selbst nicht identifizieren können.
  • Schwarz: Dies weist darauf hin, dass sich ein Toter, der kein Staatsbürger ist, in einem bestimmten Land aufhält. Es kann auch verwendet werden, um andere zu informieren, die möglicherweise nach der Person suchen.

Beauftragen Sie einen internationalen INTERPOL-Anwalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Es ist notwendig, dass Sie sich verteidigen können, wenn Sie zu Unrecht als Krimineller bezeichnet werden. Ohne Kenntnisse über die Funktionsweise des INTERPOL-Systems wird es schwierig, sich zu verteidigen. Die Komplexität des Systems erschwert auch den ordentlichen Strafverteidigern einen angemessenen Umgang.

Deshalb ist es wichtig, sofort einen internationalen Strafverteidiger zu beauftragen.

Amal Khamis vertritt Rechtsberaterin ist eine in den VAE ansässige Anwaltskanzlei mit Erfahrung im Umgang mit INTERPOL-Rechtsangelegenheiten. Wir sind spezialisiert auf Interpol-Mitteilungen und -Warnungen des Außenministeriums der Vereinigten Arabischen Emirate, die von Interpol und der Polizei von Dubai ausgestellt werden. Unser Team von Strafverteidigern setzt sich für den Schutz der Rechte und Freiheiten unserer Mandanten ein. So können Sie sicher sein, dass durch Kontaktieren Sie uns, werden wir eng mit Ihnen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass jedes Problem gelöst wird.

Nach oben scrollen